1316/11: Zitat des Tages: Es geht um den Handwerker, italienischen Schaumwein und ungarisches Rotgemüse in Büchsen

Letzscho gibt´s im www.ossiladen.de

Letzscho gibt´s im www.ossiladen.de

Er ist oft in Italien, dort hat er ein Haus. Um abseits von Berlin-Schöneberg, wo er sonst wohnt, die Sonne zu putzen. Sind auch viele andere Deutsche da in der Gegend, sagt er. Peinlich ist das, sagt er. Stellen sie sich vor, ich bin im Supermarkt da unten in Italien und da brüllt der Mann durch die Lebensmittelregal-Reihen:

Schatz! Denk bitte unbedingt an den Pro Setscho!

Ich stutze. Pro Secco, ach so. Mir fällt spontan Mario Barth ein, durch die Presse ging: „Nichts reimt sich auf Uschi!“ Wobei: Wir hatten hier den Gegenbeweis schon angetreten. Das Wort „Sushi“ eben. Und dabei an einen Gin Frizz gedacht. Frizz Feick gehuldigt, einem bemerkenswerten Sänger aus Bückeburg. Nichts reimt sich auf Bückeburg.

_seitentrenner Flugzeug


Chris Roberts: Mein Name ist Hase! (via Youtube)  

Heute morgen, 09:15, Termin zur Blutentnahme in der Gemeinschaftspraxis einiger Ärzte in Berlin-Zehlendorf.

Vorn ist ein großer Tresen, dort arbeiten drei Arzthelferinnen. Im selben Flur etwas weiter hinten links stehen die Stühle für einige Patienten, die nicht im Wartezimmer Platz nehmen. Sie kommen wie gerufen zur Blutentnahme, das medizinische Hilfspersonal verarztet diese Leute direkt. Ein Mann kommt herein und geht zum Tresen. Mit laut vernehmlicher Stimme hallt er ganz ungeniert durch den gesamten Flur, laut und deutlich:

Sagen se mal, wo kann ick denn hier meeen Urin abjeben?

Einige gucken sich irritiert um, ich muss unweigerlich lachen. Schamgrenze? Null. Als die nächste Frau hereinkommt, macht sie etwas leiser, aber ich kann es deutlich hören:

Guten Tag! Mein Name ist Hase.

Zu spät: Meiner auch, ich weiß von nichts! Mir spritzen die Freudestränen erst in und dann aus den Augen. So entstand das hamburgische Hochwasser 1962. Tränen gelacht. Manche schauen mich an, als wäre ich verrückt. Ich nicht, denke ich, die Situation ist vollkommen verrückt.

Heute allerdings denken wir international: Wir denken an Italien und „Bunga Bunga“, das ist das eine. Und was sich reimt:

  • Nichts reimt sich auf Pro Setscho! Oder doch? Klar: Letscho!

Diejenigen aus dem Beitrittsgebiet wissen besser als alle Anderen, was ich meine. Letzscho hatte schon sein „Coming Out“, westwärts der Elbe. Später ruft mich „mein kleiner Italiener“, der in Wahrheit Berliner durch und durch ist, aus dem Auto noch einmal an: „Hier ist Herr Setscho!“ Pruuussstttt…..geht das schon wieder los? Mein Gott, was sind wir wieder „albrich“ heute?

Sekt!

Sekt!

Ne ne, ich bin geheilt: lieber kein Pro Setscho! Ich bevorzuge deutschen Sekt! Oder Selters! Bzw. Letscho! Dazu Musik von Frizze Feick aus Bückeburg! Phänominibel! Bzw. phantastoral!

Gleich bestellen: Im Ossiladen kann man „rotes Letscho“ im praktischen Kilogrammglas per Mausklick erwerben!

Weblotse

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.