3212/17: Positionen: Ausgepufft. #HIStory

Es wurde immer hart gearbeitet im roten Wedding. Überwiegend Handarbeit. Mindestens aber körperlich hart. (Was man wissen muss)

Davon zeugt der heutige Ausriss aus einer alten Eigentümerakte.

Anfang 2005 war der Puff im roten Wedding Geschichte, das Rotlicht ausgeknipst.

Das Gericht hatte entschieden: Nein, das passt nicht zu einer Nutzung als Ladenlokal. Und doch waren jene Geschäfte unpersönlicher betrieben. Noch heute findet man unter einer URL im Internet, die mit „geile Modelle“ beginnt, ohne dass wir sie hier interessiert verlinken, der Schuster seinen Rappen. Der Hengst eine Stute und der Kunde sein Kartenterminal. Bezahlt wird längst auch unbar.

Aber dem alten Briefkasten haben sie damals nicht selbst das Fürchten gelehrt. Leerung stets durch den Hausmeister, der ihn auch abkleben mochte. Deutscher Hauswart, Du Servicemodell für interdisziplinären Schriftverkehr. Da musste die Hausverwaltung erst noch intervenieren. Die aber das betrieben, mit rotem Wagen, vier Türen, Lackschuh und Selters. Helter Skelter!

Ausgepufft.

Schreibe einen Kommentar