3125/16: Linktipp: Das russisch-deutsche Projekt zur Aktendigitalisierung russischer Aktenbestände #GermanDocsInRussia

Historie

Historie: Hurra! Wir leben noch.

Originaltitel der Beuteakte: Studie von Generalmajor Erich Marcks für eine Offensivoperation gegen die Sowjetunion und Planungen für den Angriff auf die UdSSR (1940 – 1941), Vortragsnotizen des Chefs der OKH-Abteilung Fremde Heere Ost zur Stärke und Aufstellung der Roten Armee, Weisungen für die Vorbereitung der Truppen für Operationen im Osten.

Dass wir noch leben, hurra, war mehr oder minder Glück.

Dies Glück ausgehend von den Siegermächten über Dunkeldeutschland 1945. Vieles, was die Russen anschließend mitnahmen, wurde in geheimen Archiven abgelagert. Eine gesetzliche Belegaufbewahrungs- bzw. Vernichtungsfrist für diese Unterlagen wurde nicht ausbedungen. Deswegen kann man die Akten jetzt auch digitalisieren, befand man. Und tat es auch. Sehr interessante Einblicke. Ein kleines Lesezeichen, bzw. ein #Linktipp.

Viel Spaß beim Lesen. Spaß? Naja.

Weiterführend

Zugriff auf die Archive

Schreibe einen Kommentar