1961/14: Lied des Tages: Ilka Posin und Karl Neukauf sind poly de luxe und grüßen herzlich „She is crying“

Jahreszeiten_Glamour


poly de luxe „She is crying“

Betreibt man mehrere Orte im Netz, um seine Arbeit darzustellen, so liegt der Fluch im Detail. Ändert man seinen Namen, so ist jede andere, weitere Website umgehend zu aktualisieren. Unterlässt man das, bricht der Suchbefehl zusammen, die Suchmaschine streikt. Sie läuft nicht mehr geschmiert wie Bine. Auf Bahngleisen in sepia fahren lustige Gesellen Draisine. Schöner Song im Übrigen! Hört mal rein.

Na, wie isset? Regt sich was beim Betrachten des obigen Fotos?

Na klar: Frühlingsgefühle. Das Modell liegt da, wie Gott es befohlen hat. Falls es einen Gott gibt, dann war er es. Er sagt dem Modell: „Hinlegen. Genießen.“ Und das Modell legt sich hin. Und tut, wie ihm befohlen wurde. Von höherer Warte aus. Gibt sich dem Jahreszeiten-Index hin. Unglaubliche Energie.

Konkret aus dem Nähkästchen ihres Kulturportfolios: Dies Modell heißt Ilka Posin und bildet zusammen mit Karl Neukauf (nicht „Großkauf“) das  Musikduo (nicht „Trio„) „poly de luxe“. Facebook meldete heute Abend übrigens exklusiv: „Poly de luxe“ hat seinen/ihren Namen zu „poly de luxe“ geändert. Wo? Da da da…. So ist das Netz geflochten: Kleinste Indiskretion und schon ist es raus, weltweit. Das Modell gefällt uns. Das Lied gefällt uns auch, oder?

1772/13: Lied des Tages: „Frühling Berlin“ – SIR

_icon Tageslied/Lied des Tages


SIR – „Frühling in Berlin“ (Official Music Video)(via Youtube)

Veröffentlicht am 10.05.2013

Gesang: Saskia Inken Rutner
Komposition & Klavier & Musikalische Leitung: Karl Neukauf
Text: Bert Lehwald
Tuba: Thomas Vogel
E-Bow: Hans Rohe
Kontrabass: Tom Baumgarte
Mix & Mastering: Rocco Weise (Popschutz Studio)
Kamera: Vincent Chmiel
Cutter / Editor: Jochen Klemp (Trailerwerk Media)
Produzent: SIR

Ganz besonderen Dank an: Jenny Kittmann, Holger Wiegandt, Amanda Price, Claudia Lindner, Leni, Livi, Daphi, Stephan, Iris Stefanie Meier, Malgorzata Maria Usowicz, das Krokodil.

Ein Berlin-Lied, wie es uns gefällt. „SIR“ heißt das Produkt, schnelle Schreibfehler machen „DIR“ daraus, kurz für „directory“, EDV-Idiom, das Verzeichnis „SIR“ klappt auf und heraus steigt „SIR“, SIR Paul McCartney, SIR Richard Attenborough. Rough MIX von Frühlingsgefühlen in Berlin. Oder Feinschliff? Bitte urteilt selbst. Ganz fein & eloquent. Das Ganze nennt sich Band.

Saskia Rutner ist SIR. Jenny Kittmann ist SIR. Karl Neukauf ist SIR. SIR ist eine Band.
SIR ist Berlin. SIR raucht. SIR trinkt. Im nie gedachten Lied versinkt… – als nächstes gleich ein SOMMERLIED, bitte. Das wäre ´ne Steigerung von mehr als einer Hypotenuse, Suse.

Weblotse

(via Ilka Posin, danke)