1313/11: Lied des Tages: Es ist ein alter Schuh, aber hochaktuell: Johann Sebastian Bach – BWV147 „Jesu, bleibet meine Freude“.

 
Japanologisch: Der Name dieses Videos ist „森の木琴“ – bitte diesen, nicht rückwärts zu lesen! (via Youtube)  

Der Name dieses Videos ist: 森の木琴 – Bitte achtet auf die korrekte Installation des entsprechenden Sprachpakets. Denn: „Dem Ingenieur ist nichts zu schwör!“ #Berufscredo des Technikaffinen

„The Touch Wood“ ist ein japanisches Unterfangen mit Biss, Biz, bzw. Buisiness-Charakter, denn dahinter steckt das Vorhaben, Werbung für eine Sache zu machen, die Japaner interessieren soll. Und nun passiert etwas ganz anderes: In Deutschland wird das Video davon „Lied des Tages“ auf einer „bedeutsamen“ 😉 Website namens gesichtspunkte. de. Wilhelm Ruprecht Frieling führte früher die sehr erfolgreiche Werbeverlagsgesellschaft „Frieling & Partner“ in Berlin-Steglitz, später in Berlin-Südende. Sein Credo lautete: „Werbung muss zünden“. Zum Beweis legte er den Briefen an seine täglichen Korrespondenzpartner gern „Pfennigschwärmer“ bei, wie es sie zum Jahreswechsel in Ketten von zweitausend Stück gibt, hübsch aufgezirbelt und einer davon je Brief. Wie dieses Video: Sehr gut gemacht, außergewöhnlich, meditativ und wie geschaffen, um uns den (zu) harten Montagmorgen zu versüßen. Wir danken den vom edlen Blute stammenden Spender „Prinz Rupi“ für die Einmischung in unsere morgendlichen Angelegenheiten und wünschen ergriffen, beeindruckt und nicht ohne „Freude wie von Jesus“ (this never sunged song!) einen schönen Wochenstart.

Weblotse

(Ruprecht Frieling via Facebook, mit Dank)