3186/16: Foto des Tages: Dürfen Hunde an Eigentümerversammlungen teilnehmen? #Gonzo

Gonzo, Eigentümerversammlung

Gonzo, Eigentümerversammlung

Dürfen Hunde an Eigentümerversammlungen teilnehmen?

Sie dürfen.

So jedenfalls am 15.12. in Lichtenberg: Gonzo ist treu, sehr schnell verliebt, und wer ihn krault, bekommt ihn nicht mehr los. Er wird als Bürohund bezeichnet vom Hundehüter, der am Nachmittag den Hund mitbringt, weil die Hundebesitzer über Weihnachten nach Thailand geflogen sind.

Gonzo war knuffig. Netter Hund.

Lenkt allerdings ein bisserl ab von der gewogenen Verhandlungsführung durch den Versammlungsleiter.

1537/12: FotoPodcast: Wuff, Hund in Bewegung! Link: www.hundinbewegung.de

Wuff, Hund in Bewegung! Link: www.hundinbewegung.de

Wuff, Hund in Bewegung! Link: www.hundinbewegung.de

Von wegen „Jeht kacken“, wie es die Berliner Band PANDA fordert.

Immer hübsch begleitet.

Gesehen auf der Tankstelle Finckensteinallee, Lichterfelde.

Weblotse

1339/11: Schilder: Tierhalter setzen immer eigene Prioritäten, manche Schilder gibt´s nicht vorgedruckt! #Cats

Achtung Katzen! Berlin-Zehlendorf
Achtung Katzen! Berlin-Zehlendorf

 
Angelika Milster im Katzenkostüm ‚Erinnerung‘ ZDF-Hitparade 1984 (via Youtube)

Nach einem Ausflug in die Welt des Kabaretts am Düsseldorfer Kom(m)ödchen spielt sie dann 1983 die Rolle, die ihr Leben nachhaltig verändert: In der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicalwelterfolgs „Cats“ in Wien übernimmt sie den Part der Grizabella. „Erinnerung“ wird zu ihrem Erkennungslied und macht Angelika Milster zum Musicalstar Nummer Eins im deutschsprachigen Raum. (Biografie, Angelika Milster, Homepage, Link unten)

Also, wie gesagt, nicht „flach auf den Boden legen“ und „Hilfe vom Hundehalter abwarten“, sondern Hunde bitte weg. Schildunikat, vermutlich, gesehen in Berlin-Zehlendorf: Oder kennt jemand das als vorgedrucktes Schild? Worüber die Leute sich bei google+ mit Abstand am meisten hin- und herposten, hat Sascha Lobo neulich veröffentlicht: über Katzen.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht, dass nun unsere Zugriffszahlen mit Sicherheit explodieren werden. Oder? Sex sells? So´nen Quatsch: „Cat sells“! Miau!

 Weblotse

1219/11: FotoPodcast: Hunde

Schild "Hunde"

Schild "Hunde"

Die Message ist eindeutig: Was Hunde in der Wohnanlage in Berlin-Neukölln nicht tun dürfen, können sie lesen. Ob sie sich dran halten, hängt eher von den Hundehaltern ab! Und von „Hundeerziehung“ derselben, ausgeübt von ihren Herrchen und Frauchen! Wenn´s nicht klappt, so sagt der Berliner „isses Kacke“. Das sagt allerdings nur der Berliner, dem eine Art „Kodderschnauze“ nachgesagt wird. Alle anderen würden das Wort niemals in den Mund…

782/2010: Tierhaltung: In Kreuzberg sind die Hunde los…aber Frauchen weiß es jetzt

Hund Oskar

Anruf aus Berlin-Kreuzberg soeben:

Bei Frau Dr. …..(Name unwichtig)… steht jetzt die Tür auf. Die beiden Hunde sind schon unterwegs, sie laufen jetzt im Kiez rum. Wahrscheinlich haben sie die Wohnungstür aufgemacht.

Weiterlesen

Linktipp: Prinz Rupi – Hilfe, meine Pupse stinken nach Salami

icon_linktipp

Hund Oskar

Hund Oskar

Zitat Um mal eine Zahl zu nennen: Die rund 100.000 in Berlin gemeldeten Hunde produzieren nach Senatsangaben von 2008 jährlich 960 Tonnen Kot.“ (Wilhelm Ruprecht Frieling, Blogger)

Wenn Oskar pupst, bedauere, dann riecht es leider nicht nach Salami. Weder nach luftgetrockneter, das wäre sogar angenehm, noch nach geräucherter.

Ein lustiges Lesevergnügen hat unter obiger Überschrift Prinz Rupi aus Berlin als Ode an die braune Freude verfasst. gesichtspunkte.de hat sich bereits des Öfteren mit den Problemen der Haustierhalter beschäftigt und auch auf der Homepage des Büro Gotthal ist das Thema Hundehaltung angerissen. Um die Leser hier nicht thematisch im Regen stehen zu lassen, ist daher nur konsequent, wenn wir auf den äußerst lustigen Artikel von Prinz Rupi hinweisen und ihn empfehlen. Wobei: Ganz am Ende nimmt die Geschichte eine überraschende Wendung und wird daher sogar ein bisschen politisch. Aber selbst lesen.  Fiel Fergnügen.

Am Ende noch eine Korrektur einer Lesermeinung aus dem zuvor genannten Blogg. Wenn dort einer schreibt: „Und da meine Nachbarin Hände ringend nach einem Hund sucht nachdem der ihre… , …“, so müsste man wohl richtigerweise schreiben, …Hunde ringend nach einem Hemd sucht, nachdem …..

Weiterführendes zu Haustierhaltung

gesichtspunkte.de – Hundekackfreie Zone

gesichtspunkte.de – Langzeitbeobachtung

gotthal.de – Hundehaltung

gotthal.de – Gesetz über das Halten und Führen von Hunden in Berlin

Soziales Netzwerk für Hunde (nicht -halter)

Haustierhaltung

Dass Haustierhaltung zu den Grundrechten freier Persönlichkeitsentfaltung gehört, ist immer noch nicht hinreichend bekannt. Zwar engen mietvertragliche Klauseln in teils unzulässiger Weise die Haltung von Haustieren ein, und auch Teilungserklärungen von Wohnanlagen beherbergen derartige Klauseln zuweilen. Diese einschränkenden Klauseln haben jedoch nur in ganz engen Grenzen Chancen vor der Jurisprudenz (Rechtsprechung). Wenn etwa Kampfhunde gehalten werden, ist die Rechtsprechung rigide. Anders sieht es bei Hauskatzen aus.  In einem Video wird nun auch die andere Seite der Medaille unter Beweis gestellt. Ist der Mensch gesund, freut sich die Katze. Und umgekehrt. Jetzt ist die Beweisführung möglich geworden, dass die Haustierhaltung auch wichtige soziale Aufgaben erfüllt.

Weiterlesen