Kapriolien, Dilemmen, solche Chosen…und die Saison!

Balkonkästen sichern! Stürme!

Balkonkästen sichern! Stürme!

Das Wetter schlägt immer öfter Kapriolen. Daher sind Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Immer öfter auch äußerst heftige, stürmische Winde! Blumenkästen und Topfpflanzen könnten ‚herab gerissen‘ werden von der Balkonbrüstung, vom Fensterbrett, wehen, wo sie mit Draht vermeintlich bombenfest befestigt waren. Das sind richtige Geschosse, die auf einem menschlichen Kopf schwerste Schädigungen, bis hin zu Schwerbehinderung und Tod nach sich ziehen können. Dafür haftet der Verursacher!

Dies gilt auch für alles weitere, was auf Balkonen stehen kann, aber von Winden fortgetragen und damit heruntergerissen würde. Es ist uns daher ein Anliegen, auf die Gefährlichkeit davon aus gegebenem Anlass nochmals hinzuweisen. Die ganze Wohnung und ihre ‚Extremitäten‘ (also Balkon, Terrasse, Fensterbretter u.v.a.) sollte daraufhin einmal bewusst gedanklich und tatsächlich begangen und ‚abgeklopft‘ werden.

Wer auf Reisen geht oder längere Zeit abwesend ist, sollte dies mit vertrauensfesten Bewohnern des Hauses absprechen und Vorsorge treffen. Es gilt, ein Notfall-Szenario zu bedenken (‚Was wäre, wenn…?). Wer hat in Notfällen Schlüssel von der Wohnung? Ist bekannt, welchen Kellerverschlag ich besitze? Nicht Schilder an die Wohnungstür: ‚Bin in Urlaub 3 Monate, Schlüssel bei…..‘. Von Interesse ist es für die Hausverwaltung bzw. für den Hauswart und den Vermieter.

James Bunt - License to will...

James Bunt - License to will...

Apropos Haftung (siehe oben, Fettdruck) Als professionelle Verwalterin einer Vielzahl von bewohnten Immobilien weisen wir unbedingt darauf hin, dass es äußerst ratsam ist, mindestens folgende Versicherungen abzuschließen und wirklich auch fortlaufend und richtig angepasst zu behalten: Hausratversicherung, Haftpflichtversicherung. Wir Verwalter sagen dann ‚Das ist schon die halbe Miete!‘ Doch Spaß beiseite.

Darüber hinausgehende Informationen zur längeren Urlaubsabwesenheit erteilt sicherheitstechnisch auch die  Berliner Polizei.

Dieser Artikel erscheint auch auf der Website gotthal.de (Häufige Fragen)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.