Global warming….es friert….

* Eilmeldung AP: Heute morgen um 05:44 MEZ sei die russische Gaslieferung an EU-Länder vollständig zum Erliegen gekommen, führt GAZPROM aus. Schuld daran seien widerrechtl. Entnahmen der Ukraine auf dem Weg der Gaspipelines. ** Update vom 12.01.09: Russland hebt Gasembargo gegen Europa wieder auf, weil Ukraine Zusatzvertrag unterzeichnet! Heftige Zeiten!

In diesen Tagen steigt der Gasverbrauch in Berlin um bis zu 50% an, meldet die Berliner Abendschau (RBB). Morgens sind die Autoscheiben so fest eingefroren, dass selbst die handelsüblichen Pumpzerstäuber einfrieren, die mit dem ‚Scheiben-Enteiser‘. Das Metalltor in einer Zehlendorfer Wohnanlage zum Müllweg, das als Weg der orangefarbenen Müllhandwerker dringend benötigt wird, war gestern Abend festgefroren. Es muss jetzt offen stehen bleiben. Damit es über Nacht nicht erneut einfriert. Die Müllhandwerker müssen die Container auf jeden Fall abholen. Obwohl Ratten auch sonst nicht zu sehen sind. Es ist rattenkalt. Diesen Job – Müllkutscher-, den würde ich nicht haben wollen.

Drei Berliner U-Bahnhöfe werden für die zahlreichen Obdachlosen offen gelassen. Damit sie nicht schlicht

Jongleur, Oranienburger Str. (c) www.jaroslawilski.com

Jongleur, Oranienburger Str. (c) www.jaroslawilski.com

wegfrieren. Ein Jahr lang haben die Kunden einer bestimmten Filialkette bei Rückgabe ihres Flaschenpfandes auf das Geld zugunsten der Berliner Tafel e.V. verzichtet. Es sind rund 107.000,- € für Bedürftige zusammen gekommen. In Oberschöneweide wurde ein schon seit mehreren Jahren bestehendes Obdachlosenheim mit Hilfe einer Künstlerin aufgehübscht. Es wurden die farblichen und gestalterischen Wünsche der Bewohner berücksichtigt. Ehemalige Straßenpenner haben sich Farben und Dekore gewünscht. Und im Treppenhaus hängen nun kristallene Lüster. Das sieht sehr freundlich, ja edel aus. Die Kosten für das gesamte Haus Schöneweide betrugen über 100.000,- €. Die Künstlerin hat derartiges auch schon mal in Moskau inszeniert. Nun leben ehemalige Penner -sozial aufgefangen- in freundlichen, recht schön kolorierten Wohnheim-Zusammenhängen. Gestern noch haben wir darüber sinniert, ob wir nicht Prognosen & Positionen neu einführen möchten, über die wir auf der Webseite gotthal.de berichten? Auch darüber, wie Menschen in Berlin und Brandenburg wohnen? Auch das ein geeignetes Thema. Wie wohnt es sich eigentlich als ehemaliger Obdachloser? – Ich möchte weder Müllhandwerker sein, obwohl die gut bezahlt werden sollen. Noch möchte ich Obdachloser sein. Ich wünsche mir eine gutfunktionierende

Grafische Darstellung: Gasabhängigkeit

Grafische Darstellung: Gasabhängigkeit

Verwaltung, und das unser Gas komplett geliefert  und pünktlich bezahlt wird. Ich wünsche mir, dass der Gasstreit zwischen Rußland und der Ukraine nicht auf unser aller Rücken ausgetragen wird. Bitte jetzt keine Lieferknappheit. Die GASAG sagt, wir hätten nur zu 35% unseres Gesamt-Bedarfs Lieferungen aus Rußland, der Rest käme aus dem Europäischen Verbund. Gut so, wenn´s stimmt.

Alle reden von der Klima-Katastrophe. Hier ist sie. Man wünscht sich jetzt ‚global warming‘!