3040/15: Erklärbär: Wie man das Wort #Rentierlich versuchen kann zu erklären!

Erklärbär_250Px

Mein Vater hat mir früh die Leitung des Unternehmens übertragen und mir den wertvollen Tipp mit auf den Weg gegeben, immer auf die Kunden zu hören und von ihnen zu lernen. Quelle: hier

Grundlegende Neuordnungen brauchen Zeit. Mehr als übliches usual, business as usual. „Unusual“ steht an, wenn man sich nach Jahren von altbewährter Software trennt, die eine Lebensdauer auf dem Buckel hatte, mittlerweile, ach was mittlererweile, die nur als ungewöhnlich zu bezeichnen ist. Sie hatte ihr Geld verdient. Alles war schön und vieles gut. Doch nun neue Zeiten. Hipp hipp. Wir strukturieren Arbeit neu, von Grund auf. Neue Software, neue Ordnung. Konten in der Buchhaltung einmal umstrukturiert. Nummernmäßig können sie jetzt woanders stehen als vorher.

Kriterien von Kunden: Wer wie Vorzeigeunternehmer, Europas größter Musikalienhändler Hans Thomann aus Treppendorf (Oberfranken) sybillinische Sätze sagt/denkt. Was Hans Thomann (siehe oben, einleitend) sagt, gilt als Kundenorientiertheit und wurde zu Europas unschlagbarem Nummero Eins. Keine schlechte Idee also.

Weiterlesen

Axel des Bösen: Von der Achsel des Bösen – von Victoria Beckham und wirklichen Problemen, Wülsten & Zonen

 

Die BZ in Berlin steht nicht in dem Stallgeruch ausgesprochener Amerika-Unfreundlichkeit. Bekannt sind aber im positiven Sinne die gern angewendeten Wortspielereien, Ränke, kühne Formulierungen und textliche Steilvorlagen. Wir kennen den Cheftexter des Blattes und wissen das zu nehmen. Ein besonders schönes Exemplar von wahrer Dichterkunst war es uns heute wert, einen zweiten Award des Monats Dezember spontan zu vergeben. Mögen uns die preiskritischen Leser gewogen bleiben, der Preis ist zu Recht vergeben worden, finden Sie nicht auch? Was haben wir gelacht…

Die Achsel des Bösen - Viktoria Beckham

Die Achsel des Bösen - Viktoria Beckham

 (aufs Bild klicken)