1143/11: Linktipp: Die Stiftung Warentest nimmt Empfehlungsportale im Internet auf´s Korn

Auf Herz & Nieren getestet!

Auf Herz & Nieren getestet!

(Quelle: wikipedia)

Sushi oder Currywurst? Haute Couture oder Wühltisch? Edel-Figaro oder Discount-Friseur? Auf Empfehlungsportalen können Nutzer ihre Erfahrungen mit Dienstleistern und Orten weitergeben – zum Vorteil anderer Verbraucher. test.de zeigt, wie die Portale funktionieren. (Artikel: Digitale Mundpropaganda, Link unten)

Dass Frank Dersch von der Redaktion test.de sich mit Empfehlungsportalen beschäftigt hat, hatten wir schon berichtet. Jetzt erschien am 28.03. der insoweit „grundlegende Marktüberblick“ über alles, was hinsichtlich Empfehlen, Beratschlagen und Bewerten so auf dem Markt der ungeahnten Möglichkeiten kreucht und fleucht. Schaut euch einfach mal den gutgemachten Artikel auf der Website der Test.de-Redaktion an. Lesenswert.

_seitentrenner Flugzeug

Ich bin rumgerannt, zu viel rumgerannt
zu viel rumgerannt, es ist doch nichts passiert

Zu viele Frauen nur angeseh’n, zu viel nur mit mir rumgespielt
zu viel gesoffen, zu viel geredet
zu viele Nächte wo nichts passiert

#Lyrics Pankow „Langeweile 2010“

Nein, im Ernst: nur rumrennen und es passiert doch nichts, das war gestern! Heutzutage rennt der moderne Stadtmensch gut instruiert durch die Gegend und lässt sich via Smartphone anzeigen, in welche Läden man gehen kann, aber auch, in welchen man das „rumsaufen“ lieber lässt. Bzw. das Einkaufen, Auto verschrotten lassen oder die Nagelstudio-Tussi an der Straßenecke besuchen….

Weblotse

Ein Gedanke zu „1143/11: Linktipp: Die Stiftung Warentest nimmt Empfehlungsportale im Internet auf´s Korn

  1. Pingback: 1156/11: Twitter: Wochen-Zusammenfassung aller Beiträge: 2011-04-03

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.