3265/18: Positionen: Unangemeldeter Besuch


Severija – Zu Asche, Zu Staub (Psycho Nikoros) – (Official Babylon Berlin O.S.T.)

„Zu Asche, Zu Staub“ From The Hit Series´ Original Soundtrack:
Available Now: https://BMG.lnk.to/BabylonBerlinID
Written and composed by Nikko Weidemann, Mario Kamien and Tom Tykwer
Produced by Nikko Weidemann and Mario Kamien
Performed by Severija

Besuchen Sie Europa, so lange es noch steht. Ein anderer Songtitel von Geier Sturzflug, jener inzwischen fast vergessenen Gruppe Musiker der Achtziger Jahre aus dem Kölner Raum, die mit mehreren Hits und viel Sprachwitz punkteten.

Ist lange her. Heute wirbt die alte Dame des Berliner Versicherungsgewerbes, Tante Feuersozietät, früher Pflichtversicherung in den Berliner Mietkasernenbezirken im S-Bahn-Innenring, mit einem Besuch ihrer Homepage www.feuersozietaet.de und behauptet sogar: Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Gut, Kaffee und Kuchen wird drin sein, der Kunde ist König.


Wenn früh am Morgen die Werksirene dröhnt
und die Stechuhr beim Stechen lustvoll stöhnt.
In der Montagehalle die Neonuhr strahlt
und die Gabelstaplergabel mit Gabelstapel prahlt,
ja dann wird wieder in die Hände gespuckt,
wir steigern das Bruttosozialprodukt.
(Geier Sturzflug) – Nur aus der Erinnerung rezitiert, nicht überprüft.

Zu Asche, zu Staub, und wenn es brennt: Die Feuersozietät. Dem Licht geraubt. Wunder warten bis zuletzt. Früher saß sie Am Karlsbad. Man war geneigt zu sagen, im. Heute sitzt sie Am Karlsbad. Da hat sich nichts geändert. Sie ist die Konstanz in Berlin am Bodensee. Ha. Wie lustig. Wie ergreifend. Und wie langweilig.

Babylon by Bus, Babylon by BVG:

Dagegen ein kongenialer Parvenüritt von Tom Tykwer, Mario Kamien und Nikko Weidemann. Den dreien ist ein Überraschungshit gelungen, ein unglaublicher Huckepack im Schatten eines Achtteilers namens Babylon Berlin über das Berliner der Zwanziger Jahre, ein Lied von betörender Schönheit und mit großartiger, metrosexueller Grandezza.

Das hat das Nachkriegseuropa seit Conchita Wurst nicht mehr gesehen. Das Bedingungswerk und der Plot musikalischen Erfolgs sind so bitter geheimnisvoll wie unverständlich, ja wie die Allgemeinen Versicherungsbedingungen des feuerversichernden Gewerbes von 1876 (geltend nur für den S-Bahn-Innenring, die Dickdarmschelle und Schlinge). Vorn am Haus klebt ein Emailleschild aus Email. Hä?

Was für eine Diva. Alte Tante Feuersozietät.

Weiter arbeiten…klickt Euch schon mal durchs Menü, Ihre Parvenüs!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.