1907/14: Reviews: Die Fa. Eckert & Reimann FliesenHOF GbR macht eine vorzügliche Arbeit #reviews

button_Reviews

Wutbürger: Ich hasse es #Handwerkerangebote

Firma Eckert & Reimann FliesenHOF GbR
Ackerstr. 82 – 13355 Berlin-Wedding
Telefon: 030 4543987
Website: eckert-reimann-fliesenhof.de

Im März 2010, geben meine Notizen her, ist die Firma von mir erstmals beauftragt worden. Es ging um Solnhofner Platten für zwei Eingangsbereiche von Treppenhäusern zweier Altbau-Mehrfamilienhäuser (Baujahr: ca. 1930) in Berlin. Der alte „Schamott“ war sichtlich in die Jahre gekommen. In einem von zwei Aufgängen war der alte Plattenbelag schon hinweg gekommen, mag sein, im Krieg. In einem der beiden Häuser wohnte einst der berühmte Wehrmachtflieger Ernst Udet, bevor er sich 1941 erschoss.

Die letzte Nachricht an seinen Chef und Duzfreund Hermann Göring schreibt er mit roter Kreide an die Stirnwand seines Bettes: „Eiserner, Du hast mich verlassen!“ – „Fliesenmann, Du hoffentlich nicht!“

Das Projekt der Sanierung zweier Eingänge gelang sehr zur Zufriedenheit der dortigen Hausbewohner und ist noch heute schön ansehnlich anzuschauen.


Fliesenhof.GbR

In einem zweiten Projekt gestaltete die Firma den Hofdurchgang eines großen Mehrfamilienhauses in Berlin-Wedding nach vorhandenem Muster einer Schwarz-Weiß-Diagonalverfliesung neu, nachdem sich im Verlaufe der mehreren Dekaden die Fliesen abgesenkt und in sich verschoben hatten. Auch das lässt sich nur als großartige, handwerkliche Meisterleistung beschreiben.

Die Projekte wurden zuvor kostenangebotsmäßig erfasst, zutreffend beschrieben, bemaßt und mit Einheitspreisen in nachvollziehbarer Größenordnung kalkuliert. Nach Auftragserteilung erfolgten die Rechnungsstellungen zeitnahe und beanstandungsfrei.

Wenn man guten Freunden gute Handwerker empfiehlt, ist das ein Freundschaftsdienst. Die Legende sagt, man soll mit Weiterempfehlungen vorsichtig sein. Ich empfahl die Firma auch einem namhaften Charlottenburger Musik-Liveclub-Inhaber. Nach der kompletten Neugestaltung des Restaurants im Club wurde mir hinterher noch kurz gutes über die Firma erzählt. Es hieß, ich vermittelte nur ausgezeichnete Handwerker. Puh, Glück gehabt.

Mit Weiterempfehlungen verdient man sich nichts, außer vielleicht Beachtung. Denn schließlich sind wir hier nicht in Antalya, Türkei, am Rande der Bakschisch-Republik Anatolien, wo die herumfahrenden Busfahrer die Touristen eben nur zu denjenigen Besichtigungspunkten karren, an denen sie beim Inhaber dafür ordentlich die Hand aufhalten können. Darüber will ich mich aber nicht beklagen. Denn über den monetären Aspekt hinaus hat der Mensch auch eine soziale Funktion. Tue gutes und rede darüber.

Nicht dass ich bezeugen könnte, dass gutes immer dann zurückkommt, wenn man solche Freundschaftsempfehlungen ausgibt: Beispielsweise der Musikclub-Inhaber mäanderte schließlich zum Kotzbrocken. Genau so ist es nämlich: Man hofft, indem man Weiterempfehlungen guter Handwerker ausspricht, auch immer insgeheim, dass der empfohlene Handwerker am Ende gut behandelt wird, die vertragsgemäße erbrachte Leistung auch bezahlt bekommt.

Also ist Weiterempfehlung ein Geschäft auf Gegenseitigkeit.

Die Fa. FliesenHOF GbR kann man aus meiner Sicht uneingeschränkt weiter empfehlen. Daumen hoch.

+++

VÖ: 14.12.13 – Löschung: 26.12.13 auf yelp

Schreibe einen Kommentar